Königlicher Weinberg zu Wachwitz, Dresden:

 
MOMUE

 
 

Ein guter und treuer Freund des Tausendsassas! Einige wenige Zeilen Morio Muskat und Müller Thurgau reihen sich im königlichen Weinberg zu Wachwitz ein. Daraus resultiert eine sehr limitierte Auflage überraschend blumig duftenden Weißweins, auch „Orange“ genannt.
 
Die vollreifen Trauben werden selektiv in der Steillage handgelesen und nach dem Prinzip des gemischten Satzes zusammen gepresst und ausgebaut. Dabei schwankt ihr Verhältnis ganz natürlich in Abhängigkeit der jahrgangstypischen Bedingungen. Es findet kein nachträglicher Verschnitt statt, sodass sich eine möglichst terroirbezogene Authentizität im Wein widerspiegelt.
 
Seine besondere Charakteristik ist gekennzeichnet durch seine achtwöchige Maischegärung, dem wohl archaischsten, doch neuzeitlich vorrangig rotweintypischen Herstellungsprozess. Ungeschönt, unfiltriert und ungeschwefelt bietet er einen horizonterweiternden Einblick in eine mehrere Tausend Jahre alte Tradition.
 
Millésime 2017 _ Alkohol 11% _ Restsüße 0,3 g/L _ Gesamtsäure 6,6 g/L
 
 

KESSE COMTESSE


  
Auf einer eigenen Parzelle im königlichen Weinberg zu Wachwitz lebt die beliebte Familie aus dem Burgund: Pinot Noir, Pinot Gris und Pinot Blanc. Das unzertrennliche Trio tankt hier dieselbe Sonne und wurzelt im gleichen Boden. Gemeinsam ergeben sie einen sommerfrischen Rotling, gerne auch Schieler genannt, den man gut gekühlt nicht mehr aus der Hand geben möchte.
 
Die vollreifen Trauben werden selektiv in der Hanglage handgelesen und nach dem Prinzip des gemischten Satzes zusammen gepresst und ausgebaut. Dabei schwankt ihr Verhältnis ganz natürlich in Abhängigkeit der jahrgangstypischen Bedingungen. Es findet kein nachträglicher Verschnitt statt, sodass sich eine möglichst terroirbezogene Authentizität im Wein widerspiegelt.
 
Attention, sie kann sehr verführerisch sein!
 
Millésime 2017 _ Alkohol 12% _ Restsüße 0,6g/L _ Gesamtsäure 6,4g/L

 
 BRIMBORIUM

  

Vor Jahrzehnten rebten enthusiastische Liebhaber den königlichen Weinberg zu Wachwitz neu auf. Dabei entstanden Parzellen, die im Einzelnen ihre ganz eigenen Qualitäten in sich bergen. Diese sind wie Mosaiksteine, die jeweils ein Eigenleben führen uns sich einzigartig präsentieren.
 
In seinem Zentrum in südwestlicher Ausrichtung finden wir die handgesetzten Stöcke von Weißem Burgunder benachbart mit Müller Thurgau, die im vergangenen Jahr einen selten gewählten gemeinsamen Reifezeitpunkt fanden. Und so verdienen auch sie vermählt zu werden und gehen eine angenehm légère und unaufgeregte Liaison ein.
 
Mit Aurora heimlich im Weinberg liegen, ein bisschen Brimborium und die Grillen zirpen. Fantastique!
 
Millésime 2017 _ Alkohol 10,5% _ Restsüße 5,6 g/L _ Gesamtsäure 7,3 g/L
 
 
TAUSENDSASSA

 
Die stolze Vermählung von Traminer und Riesling: Seit bald 30 Jahren regieren sie Seite an Seite im königlichen Weinberg zu Wachwitz. In dieser Verschmelzung bereichern sich beide mit ihrer aromatisch anmutenden Charakteristik und ihrem exotisch juvenilem Temperament.
 
Die vollreifen Trauben werden selektiv in der Steillage handgelesen und nach dem Prinzip des gemischten Satzes zusammen gepresst und ausgebaut. Dabei schwankt ihr Verhältnis ganz natürlich in Abhängigkeit der jahrgangstypischen Bedingungen. Es findet kein nachträglicher Verschnitt statt, sodass sich eine möglichst terroirbezogene Authentizität im Wein widerspiegelt.
 
Acht Monate Reifelager auf der Feinhefe in einer eigens handgefertigten Amphore aus toskanischer Tonerde adeln diesen extraordinären Wein auf sanfte und naturnahe Weise.
 
Lasst uns ein Fest feiern!
 
Millésime 2017 _ Alkohol 12,5% _ Restsüße 0,9 g/L _ Gesamtsäure 6,2 g/L